Wir arbeiten gemeinsam mit unseren Partnern
René Bakker
Managing Director
13 August 2020

Im Fairtrade Original Jahresbericht blicken wir auf ganz besondere Weise auf das Geschäftsjahr 2019 zurück: Wir haben uns tief in das Fairtrade Original-Zahlenkonstrukt eingepuddelt und herausgearbeitet, welchen Impact wir u.a. mit unserer Kokosmilch, Jackfruit und Currys bei unseren Partner*innen in den Ursprungsländern erzielen. Denn seit über 60 Jahren ist genau das das oberste Ziel unserer Organisation: Ein besseres Leben für die Menschen, mit denen wir gemeinsam arbeiten.

Fairer Handel wirkt!

Insgesamt haben wir 2019 1 Million € in die Fairtrade-Entwicklung  investiert. Darin enthalten ist die Fairtrade-Prämie, womit z.B. die landwirtschaftliche Entwicklung im Kokosnuss-Anbau finanziert wird. Damit immer mehr Menschen vom fairen Handel profitieren können, arbeiten wir stets mit Hochdruck an der Entwicklung neuer Lieferketten.

So konnten wir beispielsweise 2019 als erste Marke auf dem niederländischen Markt die Jackfruit in der Dose einführen. Inzwischen wird mit dem grünen Fleischersatz aus Asien in den Küchen dieser Welt fleißig gekocht und experimentiert. Nicht nur für Veganer eine echtes Highlight! Wir ernten für unsere Jackfruits die unreifen großen grünen Früchte, die in Asien bisher als Abfallprodukt galten: Damit schaffen wir zusätzliche Einkommensquellen für unsere Obstproduzent*innen wie Khun Nipalin.

Young Jackfruit wirkt doppelt: toller Fleischersatz und zusätzliche Einnahmequelle für unsere Obstpartner*innen!

Ausblick in 2020: Making Coffee Futureproof!

Und natürlich gibt der Bericht auch für das Jahr 2020 bereits spannende Ausblicke: Unser direkt gehandelter Kaffee der Kooperative Red Ecolsierra wird im Herbst 2020 als Direct Trade Coffee in Deutschland eingeführt. 2019 revolutionierten wir mit dem direkt gehandelten Kaffee Community Coffee bereits den Kaffeemarkt in den Niederlanden. Wir kaufen die Bohnen direkt vor Ort bei der Kooperative und erzielen damit direkt höhere Einkommen für die Kaffeeproduzent*innen. Außerdem zahlen wir neben Fairtrade- und Bio-Prämie eine zusätzliche Fairtrade-Original-Impact-Prämie. Diese betrug im vergangenen Jahr 39.598 €. Davon wurden u.a. Wet-Mill-Kits für die Produzent*innen finanziert. Diese sind ein wichtiger Schlüsselfaktor für die Qualitätssteigerung des Kaffees.

Mit der Einführung des Kaffees in Deutschland wollen wir einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zu unserem Ziel gehen: Making Coffee Futureproof!

Kaffeeernte bei La Red Ecolsierra, Kolumbien

Door:
René Bakker
Managing Director
Unser Gewinn bedeutet ein besseres Leben für die Menschen, mit denen wir gemeinsam arbeiten.
Erfahre mehr über uns