1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3)
Loading...
4 Portionen
30 min
Asiatisch
Fertig in 30-60 Minuten
Hauptgericht
mit Fleisch
Japanisches Ramen

Miso ist wesentlicher Bestandteil der japanischen Küche und dient als Zutat in vielen traditionellen Gerichten, so auch in diesem Rezept für ein japanisches Ramen. Die Suppe zeichnet sich durch einen vollen, reichen Geschmack der Brühe aus. Außerdem kann man sie mit allen möglichen Zutaten endlos variieren. Ramen lässt sich auch ganz einfach vegetarisch zubereiten. Dafür einfach das Fleisch durch feste, fleischige Pilze wie Shiitake ersetzen.

Zutaten

  • 1 Liter Brühe

  • 200g Hühnerbrust

  • 4 Eier

  • 2 Knoblauchzehen

  • 200g gemischte Champignons

  • 1 rote Paprika

  • 1 Pak Choi

  • 2 Frühlingszwiebeln

  • 100g Bohnensprossen

  • 4 Esslöffel Miso

  • 1 Esslöffel geröstete Sesamkörner

  • 1 Esslöffel gehackter frischer Koriander

  • Sesamöl

  • Salz und Pfeffer

  • Öl

  • Chiliflocken (optional)

Und von Fairtrade Original:

Zubereitung

  1. Das Hühnerfleisch in einen Topf mit kaltem Wasser geben und zum Kochen bringen. 10 Minuten lang pochieren (nicht kochen). Nach 10 Minuten den Herd ausschalten und das Huhn im Kochwasser abkühlen lassen. Wenn das Fleisch abgekühlt ist, können Sie es in feine Stücke zerpflücken und auf vier Schüsseln verteilen.

  2. Die Vermicelli nach Packungsangabe kochen, kalt abspülen und ebenfalls auf die Schüsseln verteilen.

  3. Die Eier sieben Minuten lang kochen, abkühlen lassen und der Länge nach halbieren.

  4. Knoblauch und den Koriander hacken, den Pak Choi in Streifen und die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Entferne die Kerne aus der roten Paprika und schneide die Paprika ebenfalls in Ringe. Die Champignons putzen und in Stücke schneiden.

  5. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch sowie die rote Paprika darin anbraten. Die Pilze und den harten Teil des Pak Choi dazugeben und bei starker Hitze kurz anbraten (das Gemüse sollte leicht knackig bleiben), mit einem Schuss Sojasauce ablöschen. Das gebratene Gemüse auf die vier Schüsseln verteilen und den weichen Teil des Pak Choi, die Sojasprossen und die Frühlingszwiebeln roh dazugeben.

  6. Die Brühe zum Kochen bringen und bei Bedarf mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Miso in einer kleinen Schüssel mit etwas Brühe verrühren und die Mischung zurück in die Pfanne gießen. Gieße jetzt die heiße Brühe über die Nudeln und das Gemüse in den Schüsseln.

  7. Garniere dein japanisches Ramen mit zwei Eierhälften in jeder Schüssel sowie mit geröstetem Sesam und gehacktem Koriander. Vor dem Servieren ganz vorsichtig noch etwas Sesamöl über die Ramen träufeln. Wenn du magst, kannst du die Suppe mit einigen Chiliflocken abschmecken, um die Schärfe zu erhöhen. Guten Appetit!

Dieses Rezept teilen!

Unser Gewinn bedeutet ein besseres Leben für die Menschen, mit denen wir gemeinsam arbeiten.
Erfahre mehr über uns