1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7)
Loading...
3-4 Personen
20 Min. + 30 Min. Wartezeit
Hauptgericht
Mittagessen
vegan
Fairtrade-Original-Rezept_Kartoffelsalat mit Thai-Curry Dressing

Dieser Kartoffelsalat ist ein echtes Geschmackserlebnis! Die gelbe Thai-Curry Gewürzpaste ist leicht würzig und enthält die vollen Aromen von Zitronengras, Curry und Koriander. Da die Babykartoffeln diese Aromen gut aufnehmen, werden sie zu echten Geschmacksbomben. Dieser lauwarme Salat ist eine ideale Beilage, die sich leicht mit Fleisch, Fisch oder gegrilltem Gemüse kombinieren lässt. Ein nützliches Rezept, falls du Reste vom Vortag nutzen möchtest.

Hast du noch viel Gemüse übrig? Dann versuch mal diese kunterbunte Buddha Bowl aus!

Zutaten

  • 1 Kilo Babykartoffeln (zB. Drillinge), nicht schälen

  • 2 Knoblauchzehen

  • ca. 5 EL Olivenöl

  • 1 Schalotte, gehackt

  • 150g Erbsen (wenn tiefgekühlt, dann aufgetaut)

  • 1 Zucchini, in Würfel geschnitten

  • 3 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten

  • Koriander, fein gehackt

  • 2 EL geröstete Kürbiskerne

Und von Fairtrade Original:

Zubereitung

  1. Backofen auf 200° vorheizen. Größere Exemplare der Babykartoffeln einmal durchschneiden, die kleinen ganz lassen, so dass alles in etwa dieselbe Größe hat.

  2. Die Babykartoffeln auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen. Mit Olivenöl beträufeln, etwas Salz betreuen und den Knoblauch darüber auspressen.

  3. Kartoffeln für 30-35 Minuten backen (210° Ober/Unterhitze oder 190° Umluft) bis sie leicht gebräunt sind.

  4. In der Zwischenzeit die Schalotte mit etwas Olivenöl in der Pfanne anbraten. Die gelbe Thai-Currypaste hinzufügen und kurz mit anbraten. Anschließend die Kokosmilch hinzufügen. Gut umrühren, bis ein cremiges Curry entsteht.

  5. Die Zucchini-Würfel und die (aufgetauten) Erbsen zum Curry in die Pfanne geben, unterrühren und kurz erhitzen.

  6. Babykartoffeln aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Jede Kartoffel ein wenig mit einer Gabel eindrücken. So kann das Dressing schön einziehen.

  7. Die Kartoffeln in eine große Schüssel geben und das Curry aus der Pfanne mit dem Gemüse dazugeben. Alles gut unterrühren und etwas ziehen lassen. Zum Schluss mit den Frühlingszwiebeln, den gerösteten Kürbiskernen und dem gehackten Koriander dazugeben und servieren. Guten Appetit!

Kürbiskerne selber anrösten: Eine Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und die Kürbiskerne ohne Zusatz von Öl unter Rühren darin anrösten. Halte die Kerne in Bewegung damit sie nicht anbrennen und gleichmäßig rösten. Nach ca. 3 Minuten sollten sie fertig sein, sobald sie anfangen nach einem nussigen Aroma zu duften.

Dieses Rezept teilen!

Unser Gewinn bedeutet ein besseres Leben für die Menschen, mit denen wir gemeinsam arbeiten.
Erfahre mehr über uns