8 Fischbällchen
50 Min.
Laktosefrei
Thaise viskoekjes van rode curry

In Deutschland sind wir es gewohnt, ungefähr dreimal am Tag zu essen. In Thailand machen sie das anders. Dort essen sie in relativ kleinen Portionen, ungefähr sieben Mal am Tag! Die Inspiration für diese thailändischen Curry-Fischfrikadellen kommt von dort. Fantastisch als gesunder Snack, aber auch lecker als Hauptgericht mit etwas Naan-Brot!

Zutaten

  • 250 gr Kabeljaufilet

  • 2 EL Mehl

  • 1 Ei

  • 1 Limette (biologisch)

  • 1 Frühlingszwiebel

  • 15 gr Koriander

  • 2 EL Weißweinessig

  • 2 EL Palmzucker

  • 1 Gurke

  • 1 Schalotte

  • 1 rote Chili

  • Erdnussöl zum Braten

  • Salz und Pfeffer

Und von Fairtrade Original:

Da die Limettenschale verwendet wird, ist es besser, organische biologische Limetten zu verwenden. Gewöhnliche Limetten enthalten viele Pestizide, die auch trotz guten Waschens der Limetten meist haften bleiben.

Zubereitung

  1. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und den Koriander hacken.

  2. Den Kabeljau zusammen mit dem Mehl, dem Ei und der Currypaste in die Küchenmaschine geben und zu einer feinen Masse verarbeiten. Die Limettenschale darüber reiben und den Koriander und die Frühlingszwiebel hinzufügen. Gut mischen. (Etwas Koriander zum Verzieren aufbewahren)

  3. Deine Hände befeuchten und 8 Kugeln der Curry-Fisch-Mischung formen. Die Kugeln auf eine mit Folie bedeckte Schale legen und mit dem Löffelrücken (ca. 1 cm dick) flachdrücken. Die Fischbällchen abdecken und mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

  4. Schalotte und Paprika in dünne Ringe schneiden. Die Gurke quer halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel entfernen. Die Gurke in gleiche Streifen schneiden.

  5. In einer kleinen Pfanne den Essig zusammen mit dem Zucker bei schwacher Hitze erhitzen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Dann die geschnittenen Schalotten und rote Chili hinzugeben. Die Pfanne sofort vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

  6. Die Gurke in eine Schüssel geben und die Essigmischung darüber gießen. Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer würzen.

  7. In einer Wokpfanne oder einer Pfanne mit dickem Boden eine Ölschicht auf ca. 180 Grad erhitzen und die Fischfrikadellen braun und knusprig braten. Die Frikadellen auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  8. Die warmen Fischbällchen in eine schöne Schüssel legen. Mit ein paar Tropfen Limette und etwas Koriander abschmecken.

  9. Die Fischfrikadellen mit dem Gurken-Relish und eventuell etwas Naan-Brot servieren.

Keine Küchenmaschine? Du kannst auch mit einem Stabmixer mischen.

Unser Gewinn bedeutet ein besseres Leben für die Menschen, mit denen wir gemeinsam arbeiten.
Erfahre mehr über uns