1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3)
Loading...
4 Portionen
30 Min.
Fertig in 30 Minuten
Hauptgericht
Indisch
vegan
Colombo Curry

Dieses Rezept wurde mit der Intention entwickelt, möglichst nah an die authentische, sri-lankische Küche heranzukommen: bewusst ausgewählte Gewürze, eine gewisse Schärfe und die nötige Cremigkeit, dank der Kokosmilch! Dieses vegane Currygericht ist schnell zubereitet, schmeckt besonders und obwohl es vegan ist, wird es Dir an nichts fehlen! Ideal passt dieses Curry natürlich zu Basmatireis. Zusätzlich passt auch ein selbstgemachtes Naan-Brot! Herrlich!

Zutaten

  • 1 Zwiebel, in dünne Streifen geschnitten

  • 1 Aubergine, in dünne Streifen geschnitten

  • 400 g gekochte Kichererbsen, z.B. aus der Dose oder dem Glas, gewaschen und abgetropft

  • 150 g eingelegte, gegrillte Paprika, aus dem Glas in Streifen geschnitten

  • 4 EL pflanzlicher Joghurt

  • 2 EL Cashewnüsse, gehackt

  • 30 g frische Petersilie, fein gehackt

Und von Fairtrade Original:

Zubereitung

  1. Kokosöl bei starker Hitze in der Pfanne auflösen lassen. Zwiebel und Aubergine anbraten, bis die Aubergine schön Farbe annimmt und weich geworden ist.

  2. Die Gewürzpaste in die Pfanne zugeben und kurz mit anbraten.

  3. Kokosmilch zugießen und alles gut umrühren.

  4. Kichererbsen hinzugeben und alles zum Kochen bringen. Bei schwacher Hitze für 5 Minuten köcheln lassen.

  5. Zum Schluss die Paprikastreifen unterrühren.

  6. Fertiges Curry auf Tellern verteilen und mit Basmatireis servieren.

  7. Joghurt über das Curry geben und mit den Cashewnüssen und der gehackten Petersilie abschließen.

Dieses Rezept teilen!

Unser Gewinn bedeutet ein besseres Leben für die Menschen, mit denen wir gemeinsam arbeiten.
Erfahre mehr über uns