1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8)
Loading...
4 Personen
45 Min.
Fertig in 30-60 Minuten
glutenfrei
Hauptgericht
laktosefrei
Thailändisch
vegan
Gele curry met zoete aardappel en ananas

Gelbes Thai-Curry mit gerösteter Süßkartoffel und Ananas – eines unserer absoluten Lieblingsrezepte! Egal ob Mittags oder Abends. Es ist unglaublich lecker, würzig und süß und zudem noch vegan! Das Tolle: Auch am nächsten Tag schmeckt es herrlich lecker, sodass es auch ein ideales Lunch-Gericht fürs Büro ist!

Hast du Lust auf mehr Thai-Curry Rezepte? Hier entlang!

Zutaten

  • 1 Zwiebel, gehackt

  • 1 Knoblauchzehe, gepresst

  • 1 Bund Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten

  • 1 Beutel junger Blattspinat (150 g)

  • 3 Süßkartoffeln, gewürfelt

  • 2 EL Sonnenblumenöl

  • 50 g gehackte ungesalzene Erdnüsse

  • ½ TL Zimt

  • Salz und Pfeffer

Und von Fairtrade Original:

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Süßkartoffel-Stücke auf ein Backblech legen und mit 1 Esslöffel Öl besprenkeln. Mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 25 Minuten im Backofen backen, bis sie weich und goldbraun geworden sind. Anschließend ruhen lassen.

  2. Den Jasminreis laut Packungsanweisung zubereiten.

  3. In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch mit 1 Esslöffel Öl in einem Topf glasig anschwitzen.

  4. Die gelbe Thai-Currypaste hinzufügen und kurz mit anbraten. Die Kokosmilch hinzufügen und zum Kochen bringen.

  5. Dann die Süßkartoffel-Stückchen, den Spinat, die Hälfte der Frühlingszwiebeln und den Zimt hinzufügen. Bei niedriger Hitze weitere 3 Minuten köcheln lassen.

  6. Zum Schluss die Ananasstücke einrühren und kurz erwärmen.

  7. Den Reis auf den Schüsseln verteilen und dein fertiges Curry darauf anrichten. Anschließend noch mit den gehackten Erdnüssen garnieren! Voilá – schon ist dein gelbes Thai-Curry mit gerösteter Süßkartoffel und Ananas fertig! Guten Appetit!

Dieses Rezept teilen!

Unser Gewinn bedeutet ein besseres Leben für die Menschen, mit denen wir gemeinsam arbeiten.
Erfahre mehr über uns