4 Personen
45 Min.
Laktosefrei
Thaise groene curry met pompoen

In dem grünen Curry, das Wilawan für uns kochte, befanden sich verschiedenste exotische Kräuter und auch eine handvoll gerösteter Reis. Wir haben das Rezept etwas abgeändert, sodass eine einfache Variante mit unserer eigenen grünen Currypaste entstanden ist.

Zutaten

  • 1 Bio-Kürbis oder Flaschenkürbis

  • 4 Hähnchenschenkel

  • 3 EL Sonnenblumenöl

  • 200 g grüne Bohnen

  • 3 EL Klebreis oder Sushi-Reis

  • 1/2 Bund frischer Koriander

Und von Fairtrade Original:

Um das Curry etwas knuspriger zu machen, fügt Wilawan gebratenen, gemörserten Reis hinzu.

Zubereitung

  1. Den Kürbis mit einem Kartoffelschäler schälen, halbieren und die Kerne entfernen. Den Kürbis in Stücke schneiden. In Thailand bereitet man Kürbis mit der Schale zu, dazu muss man ihn gut waschen.

  2. Das Hähnchenfleisch in Stücke schneiden.

  3. 3 Esslöffel Sonnenblumenöl in einem weiten Topf erhitzen und das Hähnchenfleisch mit der Currypaste anbraten.

  4. Die Kokosmilch und den Kürbis hinzufügen und zum Kochen bringen.

  5. Die grünen Bohnen hinzufügen und weitere ca. 10 bis 15 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren lassen, bis das Gemüse bissfest ist.

  6. In der Zwischenzeit eine Bratpfanne erhitzen und den Klebreis darin bei hoher Hitze anbraten, bis er schön braun ist. Ununterbrochen rühren, damit der Reis nicht anbrennt.

  7. Den Reis im Mörser fein zermahlen und zum Curry geben.

  8. Guten Appetit!

Als erste Fair-Trade-Organisation der Welt und einzige Non-Profit-Marke im niederländischen Supermarkt arbeiten wir eng mit Landwirten und Produzenten in Afrika, Asien und Lateinamerika zusammen
Erfahre mehr über uns