4 Personen
30 Min.
Laktosefrei

Um Fleisch zarter zu machen, wird der Marinade oft eine saure Zutat hinzugefügt, zum Beispiel Zitronensaft. Niplain verwendet hierfür die Säure der Ananas. Sie presst Stücke der Frucht über der Schüssel, in der sie das Fleisch mariniert, aus.

Zutaten

  • 400 g Schweineschulter mit Knochen

  • 2 EL Sonnenblumenöl

  • 1 Dose Bambussprossen (227g)

  • Thailändisches Basilikum

Und von Fairtrade Original:

Zubereitung

  1. Das Fleisch vom Knochen schneiden und in eine Schüssel oder einen tiefen Teller legen.

  2. Die Hälfte einer frischen Ananas in Stücke schneiden, eine handvoll über dem Fleisch auspressen und das Fleisch eine halbe Stunde in diesem Saft marinieren.

  3. Das Fleisch aus der Marinade nehmen und gut abtupfen. Mit Sonnenblumenöl bestreichen und mit einer Prise Salz bestreuen. Eine Grillpfanne auf dem Herd sehr heiß werden lassen. Das Fleisch kurz von beiden Seiten grillen.

  4. Aus der Pfanne nehmen und kurz abkühlen lassen.

  5. In der Zwischenzeit in einem mittelgroßen Topf die Kokosmilch erhitzen und die Currypaste hinzufügen.

  6. Das Fleisch in Streifen schneiden und gemeinsam mit der übrigen Ananas, den Bambussprossen und einigen Zweigen Thai-Basilikum in den Topf geben.

  7. Noch einige Minuten auf dem Herd stehen lassen, sodass das Fleisch gart.

  8. Kurz vor dem Servieren noch einige Basilikumblätter hinzufügen.

WISSENSWERTES:

Das Herz des Stamms der Ananaspflanze kann auch gegessen werden und wird im Originalrezept dieses Currys verwendet. Bei uns ist dies nicht erhältlich, deshalb nehmen wir stattdessen Palmherzen oder Bambussprossen, die vom Geschmack und von der Konsistenz her ziemlich ähnlich sind.

Unser Gewinn bedeutet ein besseres Leben für die Menschen, mit denen wir gemeinsam arbeiten.
Erfahre mehr über uns