1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4)
Loading...
4 Personen
20 Min.
glutenfrei
Hauptgericht
laktosefrei
Mittagessen
vegan
vegetarisch
weniger als 30 Minuten
Buddhabowl

Leftover Rainbow Buddha Bowl…klingt exotisch? Ist es eigentlich gar nicht. Dahinter steckt ein sehr einfaches sogenanntes „Bowl“-Rezept! Viel bunter Gemüse wir geschnibbelt und zusammen mit Reis in eine Schale gekippt. Deswegen ist es ein hervorragendes „Reste-Essen.“ Diese gut gefüllten bunten Bowls sind wie der Bauch des Buddha: voll und herzerwärmend. Die meisten Bowls sind vegetarisch und manche auch komplett pflanzlich, aber eigentlich gibt es keine Regeln für das Zusammenstellen einer solchen Bowl. Die Grundidee lautet: Alles kommt rein, was dir schmeckt! Die Basis ist oft eine Schicht Vollkornreis oder Quinoa. Als Beilage kannst du alle möglichen Gemüsesorten wählen. Passend sind auch Kichererbsen, Nüsse & verschiedene Samen, Avocado oder Linsen. Wenn dir Inspiration fehlt, findest du mit dem folgenden Rezept eine tolle Idee für eine Leftover Rainbow Buddha Bowl. Willst du noch was anderes ausprobieren? Wie wäre es mit leckerem Fladenbrot mit Linsengemüse?

Zutaten

  • 1 Mango

  • 1 Gurke

  • 1 Karotte

  • 1 gegrillte Paprika

  • 300g Linsen (z.B. aus der Dose)

  • 2 Frühlingszwiebeln

  • 4 EL Kürbiskerne

  • 4 EL Mandeln

  • 2 EL Sesam

  • 1 Kresse oder Sprossengemüse deiner Wahl

  • Für das Dressing:

  • 1 EL Ingwersirup

  • 1 EL Reisessig

  • 2 TL Sesamöl

  • 1 EL Soja Sauce

  • 3 EL Sonnenblumenöl

  • 10g gehackter frischer Koriander

Und von Fairtrade Original:

Zubereitung

  1. Für deine Leftover Rainbow Buddha Bowl benötigst du Reis, welcher als Basis dient. Hast du welchen übrig? Wunderbar! Falls nicht, koche den benötigten Reis wie auf der Verpackung angegeben.

  2. Dann geht es ans Schnibbeln. Schneide die Mango, die Gurke und die Paprika in Streifen. Die beiden Frühlingszwiebeln schneidest du in dünne Ringe. Die Karotte schneidest du längst runter mit einem Schäler in dünne Streifen. Das sieht ziemlich schön aus und ist typisch asiatisch!

  3. Auch das Dressing ist schnell zubereitet: Mische einfach die Zutaten für das Dressing in einer kleinen Schale zusammen.

  4. Letzter Schritt: Verteile den Reis sowie die Mango, Gurke, Paprika, Karotte und Linsen nach belieben auf 4 Schalen. Frühlingszwiebeln, Mandeln, Kürbiskerne und Sesamsamen kannst du darauf einfach darüber streuen. Das Dressing wird on Top über alle Schüsseln geträufelt. Zum Schluss alle Schalen mit Sprossen oder Kresse garnieren. Und fertig! Schneller geht es kaum! Guten Appetit!

Tipp: Wir haben die Buddha Bowl mit diesen Zutaten hergestellt, aber du kannst wirklich alle Zutaten, die dir persönlich schmecken benutzten. Wir wäre es z.B mit Edamame, gebratenen Champignon, Mais oder Kidneybohnen aus der Dose? Wir legen hier keine Grenzen fest! Tob´ dich aus und lass es dir schmecken!

Dieses Rezept teilen!

Unser Gewinn bedeutet ein besseres Leben für die Menschen, mit denen wir gemeinsam arbeiten.
Erfahre mehr über uns